Erfolg oder Mißerfolg?
Soichiro Hondas 1300er

In den Lebenserinnerungen von Soichiro Honda liest sich die Einschätzung des Erfolgs des Modells 1300 so:

"Die elegante Form dieses »Coupé 1300« hätte es - so dachte ich - zu einem Bestseller machen müssen; aber dieses Modell gehörte mehr zu den Sportwagen, und das sollte - trotz der Begeisterung von Freunden der Geschwindigkeit - den Umsatz in breiteren Kreisen beeinträchtigen. Um den Verkauf zu beleben und rentabel zu machen, brachten wir kurz danach ein mehr auf den bürgerlichen Geschmack abgestimmtes Modell heraus, das »Coupé 1350«, das sich bezahlt machte.

[...]

Fujisawa [Takeo Fujisawa, Vizepräsident der Honda-Gesellschaft] schätzte alle Vorzüge des »Honda 1300« und erklärte, daß es ein neuer Schritt in der Geschichte des Automobils sei, aber er beklagte sich über die zu hohen Herstellungskosten dieser neuen Technologie. Wegen der hohen Geschwindigkeit dieses Modells war es schwerer gebaut worden, um die Stabilität und die Sicherheit zu verstärken. Nach seinen Angaben setzte die Gesellschaft bei jedem verkauften Wagen zu !"
(aus: Soichiro Honda: Honda über Honda, aus dem Französischen übersetzt von Joachim Nehring, Seewald-Verlag Stuttgart 1980, S. 159 ff)