zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda W.O.W
Der W.O.W, den Honda auf der Tokyo Motor Show des Jahres 2005 vorstellte, könnte eine Styling-Studie für den Minivan Freed des Jahres 2008 in der Fit-/Jazz-Klasse gewesen sein. Der Name dieses Prototyps ist die Abkürzung von "Wonderful Openhearted Wagon" und soll offenbar auf Hondas ohnehin schon weit offenes Herz für Hundebesitzer hinweisen.

Auf der Plattform des Fit entwickelte Honda mit dem W.O.W einen sechs-sitzigen Minivan, dessen mittlere Sitzreihe in eine Transportbox für mittelgroße Hunde umgewandelt werden kann und der anstelle eines Handschuhfaches eine sichere Aufenthaltsmöglichkeit für kleine Hunde bereit hält.

Zur Erleichterung des Einstiegs von Mensch und Tier verfügt der W.O.W über je zwei Schiebetüren auf jeder Fahrzeugseite, die sich zudem nach vorn bzw. hinten zum Öffnen verschieben lassen, so daß ein extrem breiter Einstieg entsteht. Außerdem sind die senkrecht geteilten Hecktüren so angeschlagen, daß ein bequemer Einstieg von hinten möglich wird, der durchaus von Interesse ist, da zwischen den Einzelsitzen soviel Platz gelassen wurde, daß zwischen den Sitzen hindurch gegangen werden kann.

Honda W.O.W - Baujahr 2005 - (c) Honda, Japan
W.O.W

Honda W.O.W - Baujahr 2005 - (c) Honda, Japan