zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Unibox
Hondas auffallenster Prototyp auf der Tokyo Motor Show des Jahres 2001 war der Unibox. Projektleiter Osamu Akimoto bestätigte, das Entwicklungsteam besaß alle Freiheiten.

Seinen Namen erhielt der Unibox wahrscheinlich, weil es sich um einen Ein-Zellen-Entwurf handelt: Auf einer topfebenen Plattform, auf der die vier Sitze fast beliebig hin und her geschoben werden können, erhebt sich ein Fachwerk-Gerüst aus Aluminimum-Streben, das mit Polycarbonat-Platten oder Aluminium von innen und außen beplankt ist. Dazwischen befindet sich der Stauraum des Fahrzeugs.

In den Türen etwa finden die Elektro-Mopeds Caixa und Mobimoba Platz. Und der i-CARGO, ein Elektro-Einkaufswagen mit integriertem Peilsender, versteckt sich über den Hinterrädern der Fahrerseite.

Honda Unibox - Baujahr 2001 - (c) www.cardesignnews.com
Unibox