Konzeption des ICVS

Honda versteht das Intelligent Community Vehicle System (= ICVS) als Ergänzung des haushaltseigenen Pkw in urbanen Ballungszentren. Wird versucht, das System zwischen Fern- und Kurzstreckenverkehr, zwischen Massentransport und Individualverkehr zu verorten, dann ergibt sich ein Einsatzbereich, der ausschließlich Kurzstrecken- und Individualverkehre abdeckt und dabei einige Überschneidungen mit anderen Transportmitteln erfährt. Erreicht wird das, weil das System auf dem Prinzip "Benutzen statt Besitzen" basiert. Die Nutzer des Systems verzichten auf das Eigentum an den umweltfreundlichen und leicht handhabbaren Transportmitteln, stattdessen teilen sie sie mit den anderen Nutzern des Systems für Fahrten im Nahbereich, wann immer diese notwendig werden, mit Fahrzeugen, die selbst gesteuert werden müssen und hinsichtlich ihrer Größe weitgehend in Übereinstimmung mit dem Verwendungszweck stehen.