zurück zur Sammlungsübersicht Logo Acura Logo Acura RL USA Kanada China
Besonderen Wert legte Honda bei der Neuauflage des Legend im Jahre 2004 auf die Verringerung der Geräusche des Fahrzeugs. Dazu gehören neben einem genauestens abgestimmten Auspuff, elektronisch gesteuerte hydraulische Motor- und Antriebslager, die umfangreiche Verwendung von Dämmaterial und die aerodynamische Gestaltung des Unterbodens, sowie die Nutzung des Audio-Systems zur aktiven Geräuschminderung (ANC), indem die störenden Schallwellen durch Antischall überlagert werden.

Honda realisierte beim Legend das Drive-by-wire-Konzept, was sich z. B. an der elektrischen Servolenkung (EPS) zeigt, und wurde dadurch in die Lage versetzt, wesentliche Elemente ihres Fahrerassistenzsystems HiDS - zumindest in Japan und ab dem Jahre 2006 auch in Nordamerika - anzubieten: Ein System zur Verhinderung von Kollisionen (CMBS), Hondas Abstands- und Geschwindigkeitsregelung für Autobahnen (IHCC) und den intelligenten Fahrspurhalter (LKAS).

Überhaupt wurde das Thema Sicherheit in den Vordergrund gerückt: Ein Traktionskontrollsystem (TCS) in Verbindung mit einem Stabilitätskontrollsystem (VSA) und Kurvenlicht (AFS) waren in dieser Fahrzeugklasse bereits Selbstverständlichkeiten - ein Nachtsichtsystem (INVS) und die Popup-Motorhaube nicht.

Acura RL - Baujahr 2005 - (c) Honda, USA
Acura RL

Acura RL - Baujahr 2005 - (c) Honda, USA