zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Domani Japan
Der Domani erschien 1992 als Nachfolger des Concerto 4 Door Sedan auf dem japanischen Markt. Er basiert auf der Plattform der fünften Civic-Generation und ist eine auch karosseriemäßig abgewandelte Variante des Civic Ferio. Einen Nachfolger für den Concerto 5 Door Sedan gab es in Japan nicht.

Der Domani ist preislich, ausstattungs- und leistungsmäßig oberhalb des Civic Ferio angesiedelt, obwohl das Einstiegsmodell 1994 schon mit einer 1,5-ltr.-Maschine zu haben war. Ansonsten reichte die Motoren-Palette vom 1,6-ltr.-sohc bis zum 1,8-ltr.-dohc. Kombiniert wurden die Motoren mit manuellen 5-Gang-Getrieben oder vierstufiger Automatik. Von Anfang an gab es eine Allrad-Variante des Domani.

Als Isuzu 1993 die Produktion von Personenkraftwagen einstellte, wurde ein mit dem 1,6-ltr.-Motor ausgestatteter Domani unter dem Namen Isuzu Gemini verkauft. Der Domani war außerdem die Entwicklungsplattform für den Concerto-Nachfolger in Europa, den fünftürigen Civic von 1994.

Honda Domani - Baujahr 1994 - (c) Honda, Japan
Domani

Honda Domani Si-G - Baujahr 1994 - (c) Santana, Rußland