zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Accord Aero Deck
Zusammen mit der Limousine kam im Jahre 1985 ein dreitüriger Sport-Kombi auf den Markt: der Accord Aero Deck. Seinen Namen verdankt das Fahrzeug der weit ins Dach gezogenen Heckklappe.

Diese Karosserieform erinnert in der Silhouette an den Hatchback der dritten Civic Generation. Natürlich ist der Aero Deck insgesamt größer als der Civic. Auch die große bis ins Dach gezogene Heckklappe war nicht neu. Der ebenfalls zur dritten Civic Generation gehörende Shuttle besaß dieses Stilelement bereits.

In Nordamerika wurde der Aero Deck nicht angeboten. Dort gab es als Dreitürer einen Hatchback in bester Accord-Tradition.

In Europa wurde der Aero Deck von Anfang an nur mit 2,0-ltr.-Motoren ausgeliefert, während er andernorts auch mit 1,8-ltr.-Motoren und sogar mit dem 2,0-ltr.-dohc zu haben war. Dadurch galt er in Europa als sportliche Variante der neuen Modell-Generation. Außerdem war er auf diesem Kontinent das einzige Modell mit "Schlafaugen".

Obwohl das Platzangebot durch das verlängerte Dach deutlich größer war als in der Limousine, kann der Aero Deck nicht als Kombi bezeichnet werden. Dafür hätte der Hecküberhang im Vergleich mit der Limousine nicht um 200 mm gekürzt werden dürfen. Andererseits fehlt so das Gefühl der Behäbigkeit und Unhandlichkeit klassischer Kombis.

Honda Accord Aero Deck - Baujahr 1985 - (c) ?
Accord Aero Deck

Honda Accord Aero Deck - Baujahr 1985 - (c) ?