zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Accord Hatchback USA Kanada
In Nordamerika wollte Honda auch nach dem Modellwechsel im Jahre 1986 einen Accord Hatchback in der Tradition des Accord anbieten. Deshalb gab es neben der klassischen Limousine mit den "Schlafaugen" als Dreitürer ein eigenständiges Modell mit großer, gläserner Heckklappe. Dafür verzichtete Honda in Nordamerika darauf, den Aero Deck anzubieten.

Wie die Limousine, auf deren Plattform er entwickelt worden war, wurde auch der Accord Hatchback größer und komfortabler und kräftiger, denn er wurde ausschließlich mit dem 2,0-ltr.-sohc-Motor mit 3-Ventil-Technik des europäischen Accord ausgeliefert - in Kanada allerdings nur mit der geringeren Leistungsstufe des Vergaser-Motors. Trotzdem galt der Hatchback hier - wie der Aero Deck in Europa - als die sportliche Variante der neuen Accord-Generation.

Der Motor konnte entweder mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einer vier-stufigen Automatik geordert werden.

Auf der Basis des Hatchback wurde von HAM (= Honda of AMerica) ein konventioneller gestaltetes zwei-türiges Coupé entwickelt und 1988 in Nordamerika und Japan auf den Markt gebracht. Es ist der erste Honda, der nach Japan importiert werden mußte.

Honda Accord Hatchback - Baujahr 1987 - (c) ?
Accord Hatchback

Honda Accord Hatchback LXi - Baujahr 1988 - (c) Honda, USA