zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Civic
Die viertürige Civic Limousine des Jahres 2005 trug in Japan keinen Beinamen mehr. Offenbar war sie das Basismodell der achten Civic-Generation.

Für den Civic entwickelte Honda eine neue Motoren-Generation. Zum Einsatz kam ein 1,8-ltr.-Aggregat mit verbesserter i-VTEC-Technik, die drive-by-wire-Komponenten mit umfaßt. Ziel des konstruktiven Aufwands war die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs sowie die Verringerung der schädlichen Abgase. In Japan konnte ab 2006 alternativ ein 2,0-ltr.-dohc-Motor geordert werden, den im Jahre 2007 auch der Type R in Japan und der Si in Amerika erhielten. Ausschließlich in Kanada gab es seit dem Jahre 2005 als Einstiegsmodell der Nobelmarke Acura eine Limousine namens Acura CSX als Nachfolger des Acura EL mit dem 2,0-ltr.-dohc-Motor. In den USA wurde ab dem Modelljahrgang 2007 der Civic GX mit monovalentem Gasbetrieb angeboten.

Kombiniert werden konnten diese Motoren mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einem fünf-stufigen Automatik-Getriebe. Die sportlichen Varianten Type R und Si waren ausschließlich mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe lieferbar.

Honda Civic 1.8GL - Baujahr 2005 - (c) Honda, Japan
Civic [Acura CSX Kanada]