zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Civic GX
Seit 2001 produzierte Honda in den USA für Nordamerika und Japan den neuen erdgas-betriebenen Civic GX. Wie bei seinem Vorgänger handelt es sich dabei im wesentlichen um einen Civic Sedan EX, dessen 1,7-ltr.-Motor für den monovalenten Betrieb mit komprimiertem gasförmigen Erdgas (CNG) optimiert wurde.

Logo NGV am Honda Civic GX - (c) Honda, USA

Von den technischen Änderungen gegenüber dem benzin-betriebenen Civic ist im wesentlichen nur der voluminöse Tank im Kofferraum und der andere Einfüllstutzen für das Erdgas sichtbar. Die bewährte Technik des Vorgängers mußte für die Neuauflage des Fahrzeugs lediglich weiter verfeinert werden. Die bedeutenste Änderung betraf die Nutzung eines verbesserten CVT für die Kraftübertragung.

Dadurch, daß Honda den Civic GX für den ausschließlichen Betrieb mit Erdgas konstruierte, gelang es, trotz vergleichbarer Fahrleistungen die Abgasnorm um über 90 % zu unterschreiten. Damit wurde der Civic GX erneut zum saubersten Auto mit Verbrennungsmotor auf der Welt. Handhabung und Reichweite bewegen sich auf dem Niveau benzinverbrauchender Fahrzeuge, wobei die Reichweite hauptsächlich durch den Kompromiss zwischen der Größe des Tanks und der Restgröße des Kofferraums bestimmt wird.

Und trotzdem gibt es ein Hindernis für die weitere Verbreitung des Civic GX: Es gibt nur wenige Tankstellen für Erdgas. Deshalb hat Honda in Zusammenarbeit mit der FuelMaker Coperation eine Heim-Tank-Station namens Phill entwickelt, die ab Frühjahr 2005 zum Einsatz kam, denn Erdgas wird zum Heizen und Kochen in viele Haushalte geliefert.

Erdgas-Tank im Kofferraum des Honda Civic GX - (c) Honda, USA
Civic GX

Einfüllstutzen für das Erdgas des Honda Civic GX - (c) Honda, USA

Betankungsvorgang des Honda Civic GX zu Hause - (c) Honda, USA