Logo Honda Civic Ferio Logo Honda Integra SJ
Die klassische viertürige Stufenheck-Limousine zur sechsten Civic-Generation erschien 1995 wie ihre Vorgängerin unter dem Namen Civic Ferio auf dem japanischen Markt. Im Jahr darauf wurde der Export ohne den Beinamen aufgenommen und in Japan wurde ein Schwestermodell namens Integra SJ (= Sedan Joyfull) präsentiert, das hinsichtlich der Frontpartie eine gewisse Ähnlichkeit mit der zweiten Generation des Ascot besitzt, aber mit der Integra-Modellreihe außer dem Namen nichts gemeinsam hat. Dieses Modell wurde außerdem ab 1997 in Thailand unter dem Namen Isuzu Vertex angeboten. In Südafrika hieß der Civic Ferio wieder Ballade und wurde ab 1997 verkauft.

Honda Integra SJ EXi - Baujahr 1999 - (c) Honda, Japan
Integra SJ

Isuzu Vertex V2 - Baujahr 1999 - Isuzu, Thailand
Thailand
Isuzu Vertex

Die Motoren-Palette umfaßte in Japan 1,3-ltr.-, 1,5-ltr.- und 1,6-ltr.-Maschinen z. T. mit VTEC-Technik. In Europa erhielt das Einstiegsmodell einen 1,4-ltr.-Motor und in Nordamerika, Australien und Neuseeland gab es nur 1,6-ltr.-Aggregate, während in Asien zusätzlich ein 1,5-ltr.-Motor angeboten wurde. In Südafrika gab es 1,5-ltr.- und 1,6-ltr.-sohc- und 1,6-ltr.- und 1,8-ltr.-dohc-Motoren.

Kombiniert wurden die Motoren wieder entweder mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder einer 4-Gang-Automatik - oder neu - mit einem stufenlosen Getriebe.

Seit 1998 war der Civic GX in Japan und Nordamerika mit einem monovalenten Erdgas-Motor zu haben. Er erhielt bei seinem Erscheinen eine Auszeichnung als sauberster Verbrennungsmotor der Welt.

Honda Civic Sedan - Baujahr 1999 - (c) ?
Civic Ferio/Ballade Südafrika

Honda Civic Limousine - Baujahr 1996 - (c) Honda, Deutschland

Motorraum Honda Civic GX - Baujahr 1998 - (c) Honda, Deutschland
Civic GX